• Venaria Reale Turin

    Das Königsschloss der Savoyer von Venaria Reale und der Park la Mandria

Venaria Reale und der Königshof der Savoyer

Venaria Reale ist eigentlich eine Kleinstadt, die ca. 10 km außerhalb von Turin liegt. Berühmt ist die Stadt als ehemalige Residenz des Hauses Savoyen. Auf dem Gelände befindet der Königspalast Reggia di Venaria Reale und der Naturpark La Mandria.

Das Königsschloss gehört zu den Königspalästen der Savoyer und wurde 1997 in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen. Die Residenz der Savoyer ist eines der größten Königsschlösser. Zum Schloss gehört der Ort (Borgo), wo die Bediensteten wohnten, die königlichen Gärten, ein landschaftliches Kunstwerk, das sich über auf 60 ha erstreckt. Der Park La Mandria war früher der eigentliche Jagdgrund, für den die Residenz errichtet worden war.

1
Italien Karte mit Regionen und Inseln
1

Venaria Reale Turin

Google Maps

Venaria Reale, das Königsschloss der Savoyer

Zuerst entstand ab Mitte des 17. Jahrhunderts der Königspalast, der als Jagdpalast der Savoyer gebaut wurde. Der Ort Venaria wurde zeitglich gebaut. Durch die breite Allee wurde der Zugang zum Königsschloss hervorgehoben. Im Ort siedelten sich Handwerker und Künstler an. Heute kann man in der Altstadt, dem borgo antico bummeln und schön essen.
Bis zum Jahr 2007 wurde eine aufwendige Restaurierung des Schlosses und des Ortes durchgeführt. Seitdem hat sich die Venaria Reale zu einem großartigen Besuchermagnet entwickelt.

Zum Königsschloss gehören

  • die Reggia, der Königshof mit seinen herrschaftlichen barocken Sälen, in den u.a. Ausstellungen stattfinden und wo man den Saal der Diana von Amedeo di Castellamonte bewundern kann
  • der Schlossgarten, ein 60 Hektar großer englischer Garten
  • der Platz vor dem Eingang zum Königsschloss war Piazza ad Esedra (heute Piazza della Repubblica) mit dem Uhrturm Torre dell’Orologio und der Kapelle des Heiligen Humbertus Cappella Sant’Uberto.
  • der Gebäudekomplex der Pferdeställe
  • der 3.000 Hektar große Park La Mandria
  • Das Schloss der Mandria mit den königlichen Wohnräumen mitten im Park La Mandria

Im Dorf, borgo antico ist der zentrale Platz von Venaria Reale in seinem Grundriss dem Ritterkragen des Annunziaten-Ordens nachempfunden. Der Orden Annunziaten war die höchste Ehrung des Hauses Savoyen. Der Architekt Castellamonte entwarf dafür den runden Platz Santissima Annunziata mit zwei Zwillingskirchen.

Zu erreichen ist der Ort Venaria Reale mit der S-Bahn oder auch mit dem Fahrrad ab Turin. Die Stadt hat eine eigene Autobahnausfahrt. Es stehen Parkplätze zur Verfügung.

Gruppen mit Führer müssen angemeldet werden. Die Anzahl der täglich eingelassenen Gruppen ist begrenzt. Es können Führungen durch das historische Dorf und das Schloss mit dem Schlossgarten sowie den Park La Mandria organisiert werden. Ebenfalls interessant ist das Programm an temporären Ausstellungen im Königspalast. Milano24ore ist gerne behilflich bei der Organisation eines Tagesprogramms mit Touristenführer in Deutsch oder in einer anderen Sprache, Eintrittskarten und Kopfhörersystem sowie Mittagessen.

Führungen und Degustationen in Turin und Venaria Reale

Sie können private Besichtigungen mit Eintrittskarten für das Königsschloss Venaria Reale und Führungen durch den Park La Mandria buchen.

© Copyright - milano24ore since 2000
close slider

Einkaufskorb

error: