Florenz

Italienisch: Firenze

Wenn der Strom der Tagesbesucher und Reisegruppen versiegt, beginnt die richtige Atmosphäre für einen ruhigen Stadtspaziergang durch Florenz. Gönnen Sie sich einen romantischen Abend in der Stadt der Medici.

Florenz ist eine Stadt mit großartigem Charme. Gleichzeitig findet der Besucher in der Hauptstadt der Region Toskana Kunstwerke aus einer Geschichte, die kaum eine andere Stadt zu bieten hat. Denn: Florenz ist die Wiege der Renaissance. Die Kunstgeschichte von Florenz ist untrennbar mit der Bankiersfamilie Medici verbunden. Sie förderte junge Künstler, so dass sich in Florenz ein innovatives Zentrum für Kunst und Kultur etablierte. Künstler wie Leonardo da Vinci, Michelangelo Buonarroti, Dante Alighieri, Giovanni Boccaccio, Brunelleschi und Sandro Botticelli konnten sich in Florenz entfalten und der Nachwelt unvergleichliche Meisterwerke hinterlassen.

Sehenswürdigkeiten in Florenz

Mitten im Zentrum von Florenz befindet sich der Domplatz. Das religiöse Zentrum besteht aus dem Dom mit der weithin sichtbaren Kuppel, dem Glockenturm und dem Baptisterium. Die monumentale Einheit besteht aus den drei Bauwerken, wovon jedes einzelne ein architektonisches Meisterwerk für sich darstellt.

Das Baptisterium San Giovanni wurde im romanischen Baustil gebaut und im 11. Jahrhundert geweiht. Besonders beeindruckend sind die drei vergoldeten Bronzeportale. Das bekannteste ist die Paradiespforte von Lorenzo Ghiberti im Osten mit der Darstellung von zehn Szenen aus der Bibel.

Der Bau des Doms von Florenz begann im 13. Jahrhundert im gotischen Stil. Filippo Brunelleschi erhielt den Auftrag zum Bau der Kuppel. Sein Ziel war eine große prächtige Kuppel. Sobald die Kuppel 1436 fertiggestellt war, wurde der Dom der Santa Maria del Fiore geweiht. Die prächtige Renaissancekuppel dominiert das Äußere des Doms. Den beiden Baumeistern des Doms wurde Statuen errichtet, die sich rechts neben der Kathedrale befinden.

Den höchsten Punkt bildet der Campanile, der Glockenturm von Giotto. Er wurde von Giotto di Bondone entworfen und ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur. Giotto war bereits 68 Jahre alt und erlebte die Fertigstellung seines Glockenturms nicht mehr. Der Glockenturm ist 85 m hoch und hat eine pyramidenförmige Spitze.

Sehenswürdigkeiten auf dem Domplatz

  • Besuch des Domes. Der Eintritt ist frei. Sie brauchen kein Ticket, aber Sie müssen Zeit einplanen
  • Dom-Terrassen: Sie benötigen ein Ticket und müssen 150 Stufen erklimmen, um auf das Panoramadach des Doms zu gelangen
  • Aufstieg zur Kuppel von Brunelleschi: Sie benötigen ein Ticket und müssen 463 Stufen hinaufsteigen
  • Aufstieg zum Campanile, Giottos Glockenturm: Sie benötigen ein Ticket und müssen 414 Stufen erklimmen
  • Besuch des Baptisteriums San Giovanni: Sie benötigen ein Kombiticket, um zuerst das Museum und dann das Baptisterium zu besichtigen.

Das „Macht-Zentrum“ der Stadt bildet die Piazza della Signoria mit dem mächtigen Palazzo Vecchio (erbaut 1299-1314), dem ehemaligen Sitz der Zunftvorsteher, der Stadtherrschaft und der Residenz des Großherzogs. Vor dem Palazzo Vecchio befindet sich die Kopie der berühmten Marmorstatue des David (1501-1504) von Michelangelo Buonarroti. Die monumentale Statue wurde als Symbol für Mut, die Stärke und die Würde der florentinischen Republik erschaffen. Das Original des David von Michelangelo ist in der Galleria dell´Accademia zu bewundern.

Die alte Brücke, wie banal doch die Übersetzung, ist eine der meist fotografierten Brücken der Welt und ist auf Postkarten das typische Symbol für Florenz. Einst waren die kleinen Läden durch Metzger belegt, heute sind nur Schmuckgeschäfte auf der Brücke zugelassen. In der Mitte der Brücke befinden sich Arkaden, durch die man den Arno sehen kann.

Die Florenzer Uffizien gehören zu den weltweit berühmtesten Kunstmuseen der Welt. Dort ist die größte Sammlung von Meisterwerken der italienischen Renaissance aufbewahrt. Weiterhin sind Gemälde italienischer, deutscher, flämischer holländischer und französischer Maler aus dem 13. bis 18. Jahrhundert ausgestellt. Wir empfehlen, die Uffizien mit einer Kunsthistorikerin zu besuchen. Wir besorgen die Tickets für Sie, damit Sie ohne Anstehen die Kunstsammlung genießen können. In zwei Stunden sehen Sie die bedeutendsten Kunstwerke und erhalten einen guten Einblick in das Florenz der Renaissance.

Auf der anderen Seite des Arno, auf den Boboli Hügeln, befindet sich der Palazzo Pitti mit den Gärten „Giardini Boboli“. Im Lauf seiner Geschichte beherbergte der Palazzo Pitti die Dynastien der Medici, der Lorena sowie der Savoyer, als Florenz Hauptstadt der neu geschaffenen Italienischen Republik war. Mit einer wunderbaren Aussicht über die Stadt wird der belohnt, der die steilen Gassen hinauf zum Forte di Belvedere steigt.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Tickets für die Museen und Kunstsammlungen in Florenz vor Ihrer Ankunft zu buchen. Tickets für die Galleria degli Uffizi sind sehr gefragt und weit im Voraus ausverkauft. Wenn wir für Sie eine Tour oder einen Ausflug in die Toskana organisieren, kümmern wir uns um alles, auch um Tickets.

Sie benötigen Tickets für folgende Museen:

  • Uffizien (Galleria degli Uffizi) mit freiem Eintritt in das Nationale Archäologische Museum und das Museum Opificio delle Pietre Dure
    Die Galleria degli Uffizi beherbergt ein immenses künstlerisches Erbe mit Tausenden von Gemälden und Skulpturen.
  • Der Palazzo Pitti, der große Palast des Florentiner Bankiers Luca Pitti, wurde vom Architekten Filippo Brunelleschi erbaut. Sie können die Pfalzgalerie, die Galerie für moderne Kunst, die Schatzkammer der Großherzöge und das Museum für Kostüme und Mode besichtigen.
  • DieBoboli Gärten sind ein Freilichtmuseum mit antiken und Renaissance-Statuen. Hinter dem Palazzo Pitti schuf die Familie Medici einen italienischen Garten „Giardini di Boboli“, der zum Vorbild für viele europäische Gerichte wurde.
  • Das Original der Statue des David von Michelangelo Buonarroti befindet sich in der Galleria dell’Accademia.
  • Medici-Kapelle in der Basilika San Lorenzo
  • Museum del Bargello
  • Palazzo Davanzati
  • San Marco Museum
  • Archäologisches Museum

Wenn Sie in Florenz typisch essen möchten und Fleisch mögen, dann ist eine Fiorentina das richtige. Dieses saftige und zarte T-Bone Steak ist der Hochgenuss. Es ist innen noch rosa, aber nicht blutig. Das Fleisch stammt vom Chianina Rind aus der Toskana und hat einen besonders guten Geschmack. Eine Florentina reicht für die ganze Familie.

Wenn Sie ein Fußballspiel des berühmten ACF Fiorentina im Artemio Franchi-Stadion sehen möchten, sind Sie hier genau richtig.

Florenz auf eigene Faust

Lassen Sie uns ein Stück Geschichte von Florenz atmen. Wie die anderen Orte in der Toskana war Florenz bereits in der Antike besiedelt, wobei das über Florenz gelegene Fiesole noch früher gegründet wurde. Florenz hatte eine strategische Position am Fluss Arno und der römischen Handelsstraße Via Flaminia. Im Mittelalter stieg die einst römische Stadt zur Republik Florenz auf, einer blühenden Handelsmacht. Im 14. Jahrhundert wütete die Pest in Florenz, die mehr als die Hälfte der Bevölkerung dahinraffte und in deren Folge Hungersnot und Aufstände Florenz verwüsteten. Aus dieser Zeit stammt das Dekameron von Giovanni Boccaccio.
In Italien tobten Kriege und Kämpfe um die Vorherrschaften. In Florenz gewann die Familie Medici an Einfluss. Durch Handel und ein geschicktes Finanzwesen gelangt die Dynastie der Medici zu großem Reichtum. Mit dem Geld der Medici entstanden großartige Bauwerke wie die Basilika San Lorenzo di Firenze mit den Medici Kapellen als Grabkirche der Medici. Cosimo de’ Medici war Mäzene, der Künstler und Gelehrte förderte. Darunter waren die bedeutenden Künstler, deren Namen uns noch heute sehr geläufig sind und deren Kunstwerke in den Uffizien von Florenz und in anderen Kunstsammlungen weltweit die Besucher staunen lassen. Zu den berühmtesten gehören Michelangelo Buonarroti, Sandro Botticelli, Niccolò Machiavelli und Leonardo da Vinci.

Mit dem Auto

Wenn man es vermeiden kann, sollte man nicht mit dem Auto nach Florenz fahren. Man quält sich durch den Stau, sucht nach dem Parkplatz und riskiert, in die verkehrsberuhigte Zone hineinzufahren. In Florenz gibt es, wie mittlerweile in den meisten großen Städten Italiens, verkehrsberuhigte Zonen. They are marked with ZTL (zona traffico limitato). Darunter gibt es Zonen, in denen immer Fahrverbot herrscht und einige, die nur nachts und am Wochenende befahren werden dürfen. Dazu kommen dann noch die Verbote für bestimmte Fahrzeugtypen nach Kraftstoffart und Schadstoffklasse. Als ausländischer Autofahrer ist man also gut beraten, diese Zonen zu meiden. Die Strafen sind gepfeffert und der Strafzettel wird nachgeschickt.
Parken
Am Bahnhof befindet sich das große Parkhaus „La Stazione“ im Gebiet Santa Maria Novella. Weitere Parkhäuser sind Fortezza da Basso und „Sole“ in der Via del Sole.

Mit dem Zug

Florenz ist an das Netz der Hochgeschwindigkeitszüge angebunden (treni di alte velocità). Die Linien Turin – Salerno und Venedig – Salerno führen über Florenz sodass man bequem nach Rom, Mailand oder Venedig weiterreisen kann. Mit dem Frecciarossa oder Italo fährt man in 1,5 Stunden von Mailand nach Florenz.

Mit dem Flugzeug

Vom Flughafen Florenz Amerigo Vespucci fährt alle halbe Stunde ein Shuttlebus zum Hauptbahnhof Santa Maria Novella. Die Fahrzeit beträgt ca 20 min. Vom Flughafen Pisa kann man mit dem Shuttlebus nach Florenz fahren, Fahrzeit ca 1 Stunde und vom Airport Bologna dauert es im Shuttlebus ca. 90 min nach Florenz.

Wir kombinieren Ihre Reise nach Florenz mit exklusiven Hotels zu günstigen Konditionen. Das ist nicht immer einfach, aber wir schaffen das schon. Wir haben einige handverlesene Übernachtungsmöglichkeiten. Buchen Sie Ihr Hotel und Ihre Unterkunft dank unserer Erfahrung.

  • Four Seasons Hotel Florence (5 stars)
  • Helvetia & Bristol Hotel (5 Sterne)
  • Rocco Forte Hotel Savoy (5 Sterne)
  • Hotel Lungarno (5 Sterne)
  • Villa Cora (5 Sterne)
  • Villa sull’Arno (5 Sterne)
  • Golden Tower Hotel & Spa (5 Sterne)

Bitte geben Sie Ihr Wunschhotel bei der Anfrage mit an, wenn Ihnen das wichtig ist. Ansonsten reicht uns die gewünschte Hotelkategorie. Es gibt natürlich auch sehr schöne Hotels mit 4 Sternen, die wir Ihnen anbieten können.

Die gesamte Innenstadt von Florenz ist verkehrsberuhigt, das bedeutet, dass man Florenz am besten zu Fuß erkundet. Da vielfach noch die originalen Pflastersteine vorhanden sind, empfehlen wir bequeme Schuhe. Schön ist es auch mit dem Fahrrad, wenn nicht gerade alles überfüllt ist. In der Via S. Zanobi, 54R ist ein Shop wo man Fahrräder mieten kann: Florence by Bike. Die Fahrradvermietung „Mobike“ ist ebenfalls in Florenz angekommen. Sie benötigen die App um das Schloss zu öffnen, die Fahrräder zu finden und die geringe Miete zu bezahlen. Abstellen können Sie das Fahrrad überall wo geparkt werden darf.

Die mittelalterlichen Städte der Toskana werden jedes Jahr von Millionen Besuchern bewundert.

Zu den sehenswerten Orten gehören:

  • San Gimignano mit seinem Stadtkern aus dem 12. Jahrhundert und den 14 Türmen gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Volterra mit seinen vielen Zeitzeugnissen aus etruskischer und römischer Epoche, sowie den Bauwerken aus dem Mittelalter und der Renaissance. Andenken aus Alabaster, dem durchscheinenden Stein, der dort abgebaut wird.
  • Carrara, Zentrum des berühmten weißen Carrara Marmors, der in den Apuanischen Alpen abgebaut wird. Wir organisieren gerne für Sie eine Führung auf deutsch durch einen Steinbruch und einen Steinmetz-Betrieb.
  • Fiesole oberhalb von Florenz mit Ausgrabungen aus etruskischer und römischer Epoche
  • Livorno, bedeutende Hafenstadt am Ligurischen Meer
  • Der Badeort Viareggio im Jugendstil an der Versiliaküste
  • Das malerische Pitigliano in der Maremma
  • Die Höhlenwohnungen von Sorano in der Maremma
  • Porto Santo Stefano auf der Halbinsel Monte Argentario

Please contact us if you are interested in an organised tour of Tuscany. Wir gestalten die Reise ganz nach Ihren Wünschen.

Karte von Florenz in der Toskana

Sie können den Mauszeiger über die Punkte auf der Karte bewegen, um den Namen der Stadt anzuzeigen. Ein Klick bringt Sie auf die Seite dieser Stadt.

2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
blank
© Copyright - milano24ore since 2000
close slider

Einkaufskorb