Maiori – ein eleganter Badeort

Maiori ist der Ort mit dem schönsten und längsten Strand an der Amalfiküste und daher ein besonders beliebter Badeort. Das malerische Dorf am Ende des Valle dei Tramonti lebt hauptsächlich vom Tourismus. Eine Gruppe kleiner weißer Häuser um eine goldene Kathedrale, einen würdigen Turm, Terrassen mit Zitronen und den Duft von Zitrusfrüchten, das ist Maiori. Die Kleinstadt verbindet Altes mit Neuem und Modernem. Kunst und Entspannung verbinden sich auf einer modernen, von Palmen gesäumten Promenade und in den eleganten Hotels mit Pools.

Sehenswürdigkeiten in Maiori

Bis heute ist nicht genau bekannt, wer die wirklichen Gründer des Ortes sind. Ursprünglich hieß er „Reghinna Major“, benannt nach dem Fluss Reginna. Es ist jedoch bekannt, dass Maiori bereits 700 v. Chr. Von den Etruskern und später von den Römern regiert wurde. Später gehörte es zur Seerepublik Amalfi.

In den letzten Jahren wurde in Maiori viel gebaut und rekonstruiert. Der Fluss Reginna, der aus den Bergen kommt und durch die Mitte der Stadt ins Meer fließt, erhielt ein neues Flussbett unter einer Blumendecke aus Geranien. Von der Kirche Santa Maria a Mare haben Sie einen herrlichen Blick auf die Küste.

Vom neu erbauten Hafen von Maiori legen Schiffe nach Amalfi, Positano, Salerno und zur Insel Capri ab. Die Schiffsverbindung zwischen den Küstenstädten erspart oft die mühsame Fahrt über verstopfte Straßen.

Wenn Sie abends entlang der Strandpromenade spazieren, treffen Sie gut gekleidete Leute und setzen sich in eines der Restaurants, um die frischen Fischgerichte und Weine der Region zu genießen. Nach dem Abendessen ist es besonders romantisch, in einer der Bars unter den Zitronenbäumen einen Cocktail zu trinken. Die Bar Pineta im Corso Reginna ist ein Treffpunkt und Kommunikationspunkt für die Jugendlichen des Ortes. Hier treffen sie sich oder hinterlassen eine Nachricht, die ihr Freund später finden wird. Es gehört etwas Glück dazu, an schönen Sommerabenden einen freien Tisch zu bekommen.

Freitags gibt es auf dem Corso Reginna einen farbenfrohen Markt. Neben lokalen Spezialitäten (Käse, Salami, Schinken, Limoncello und Süßigkeiten aus Zitronen) wird die neueste Mode und schicke Schuhe zu Schnäppchenpreisen angeboten.

Landkarte Amalfiküste

Die malerischen Dörfer der Amalfiküste liegen im Golf von Salerno im Tyrrhenischen Meer. Bitte folgen Sie den unten stehenden Links, um mehr über die von West nach Ost aufgelisteten Städte zu erfahren.

Karte der Amalfiküste, Italien
© Copyright - milano24ore since 2000
close slider

Einkaufskorb