Minori – Liebenswerte Stadt an der Amalfiküste

Wer von der Schönheit und vom Reichtum der Amalfiküste hingerissen ist, für den ist eine Halt in Minori, der „kleinen Schwester von Maiori“ ein Muss. Nur wenige Kilomenter von den berühmten Orten Amalfi und Ravello entfernt, übt Minori auf den Besucher einen besonderen Reiz aus. Nach Minori kommt man, um Ruhe und Sonne zu tanken. Es ist weniger bekannt als Amalfi und daher ein Geheimtipp für einen unbeschwerten Urlaub. Eine Attraktion in Minori ist die römische Villa, in der Sie das Leben der alten Römer erkunden können.

Sehenswürdigkeiten in Minori

Die hübsche kleine Stadt Minori hat eine wunderschöne Promenade und einen prächtigen Brunnen aus dem 11. Jahrhundert, den Löwenbrunnen. Ein Netz malerischer und lebhafter Straßen lädt zu einem Abendspaziergang ein.

Geschichte von Minori

Minori wurde im 7. Jahrhundert vor Christus von den Etruskern gegründet und später von den römischen Patriziern besetzt. All dies wird durch die archäologischen Ausgrabungen der Villa Romana Maritima dokumentiert. Die Villa Romana wurde zur Zeit des Kaisers Augustus erbaut.

In den Tagen der Seerepublik vonAmalfi war Minori ein Ort, an dem viele Handelsschiffe anlegten und ihre Waren an Zwischenhändler verkauften. 987 wurde Minori eine Diözesanstadt.

Der Fluss Reghinna Minor fließt mitten durch das Zentrum von Minori. Papiermacher und Müller ließen sich am Flussufer nieder. Hier wurden die ersten Prototypen eines Gerichts entwickelt, auf die wir heute nicht mehr verzichten können – die Pasta. Zu dieser Zeit wurden frische Nudeln in der Sonne auf den Stadtplätzen und entlang der Promenade „Lungomare“ getrocknet. Es war besonders beliebt, die Pasta mit verschiedenen Meeresfrüchten zu essen, und diese Tradition ist in der mediterranen Küche bis heute sehr begehrt.

Kochkurse

Für diejenigen, die sich besonders für das Kochen interessieren, werden Wochenend-Workshops angeboten, in denen Sie lernen können, wie Sie traditionelle Gerichte selbst zubereiten. Töpferkurse werden ebenfalls angeboten. Diese Workshops finden normalerweise in Restaurants statt und beinhalten auch die Verkostung anderer traditioneller Gerichte und Getränke.

Die römische Villa von Minori

Die römischen Patrizier begannen, Villen außerhalb Roms zu bauen, in denen sie dem hektischen Trubel der Stadt Rom entkommen konnten. Sie wollten den Sommer in Ruhe genießen. Zu dieser Zeit war die Villa Romana in Minori nur auf dem Seeweg erreichbar und vor Räubern und Piraten verborgen. Dieses große Herrenhaus der römischen Villa hatte etwa 30 Zimmer, einen Garten, ein Esszimmer mit einem Brunnen und eingebauten Sofas. Heute ist die römische Villa ein Museum. Sie können Dinge aus der Römerzeit wie Fresken, verschiedene Tontöpfe und Teile der alten Mauern bewundern.

Landkarte Amalfiküste

Die malerischen Dörfer der Amalfiküste liegen im Golf von Salerno im Tyrrhenischen Meer. Bitte folgen Sie den unten stehenden Links, um mehr über die von West nach Ost aufgelisteten Städte zu erfahren.

Karte der Amalfiküste, Italien
© Copyright - milano24ore since 2000
close slider

Einkaufskorb