Die schönsten Städte der Po-Ebene

Wir haben für Sie die Kulturstädte der Lombardei, Venetien und Emilia Romagna zusammengefasst. Nach unseren Erfahrungen werden mehrere dieser schönen Orte während einer Italienreise angesteuert. In jeder dieser Städte gibt es wertvolle Kunstobjekte und viel Geschichte zu entdecken. Es lohnt sich, nicht nur die bekannten Metropolen zu besuchen, sondern auch die kleineren Städte mit ihren mittelalterlichen und Renaissancebauwerken.
Die Stadtkerne sind mittlerweile alles verkehrsberuhigt und es gibt neben den vielen Sehenswürdigkeiten ausgezeichnete Restaurants der traditionellen Küche und nicht zu teuer.
Gern erstellen wir Ihnen ein Besuchsprogramm, das inhaltlich und kulinarisch auf Ihre Wünsche abgestimmt ist und mit einer Bootsfahrt oder dem Besuch einer Palladio-Villa vollendet werden kann.

Unsere Angebote für Ihre Privat Reise

Entdecken Sie die Kleinstädte

1 - Vigevano

Vigevano, nordwestlich von Pavia, ist klein und beschaulich und noch ein Geheimtipp abseits des Tourismus. Dabei ist der Ort voller schöner Gebäude aus der Renaissance und einem Castel der Familie Visconti. Ganz stark ist noch immer die Schuhindustrie, der ein Museum gewidmet ist. Die Stadt ist umgeben von Reisfeldern. Es wächst der beste Risotto-Reis im Lomellina, wie dieser Landstrich genannt wird.

2 - Pavia

Ein aktives Kloster und eine überdachte Brücke über den Ticino Fluss – dazwischen eine sehr schöne Universitätsstadt mit Fußgängerzone. Die kleine Universitätsstadt hat etwas besonders zu bieten: Die Kartause mit der kostbar ausgestatteten Kirche und dem von Kartäusermönchen bewirtschaftete Kloster mit den Mönchszellen.

3 - Monza

Besser bekannt ist die schnelle Piste von Monza als Austragungsort der Formel 1. Aber auch die schöne Altstadt von Monza ist einen Besuch wert mit der Villa Reale im Park von Monza, die  1777 durch Maria Teresa von Österreich gebaut wurde. Mailänder kommen nach Monza, um Möbel zu kaufen. Die Showrooms der bekannten Italienischen Marken sind in der ganzen Stadt zu finden.

4 - Bergamo

In Bergamo gibt es die moderne Unterstadt und auf dem Hügel, umgeben von den venezianischen Stadtmauern, die historische Oberstadt, zu erreichen mit der Stadt-Seilbahn. Das Dorf Crespi in der Nachbarschaft ist UNESCO Weltkulturerbe. Eine prachtvolle Arbeitersiedlung mit einer Textilfabrik im Zentrum. Crespi war das erste Dorf in Italien, das elektrisches Licht bekam. Das Wasserkraftwerk am Fluß Adda ist heute noch in Betrieb. Die Siedlung ist schön herausgeputzt und bewohnt.

5 - Cremona

Im neuen Museo del Violino lernen Sie von fünf Jahrhunderten Geigenbau und Cremonas berühmtesten Meistern Amati, Stradivari, Guarneri. Cremona ist allen Musikliebhabern bekannt durch berühmter Geigenbauer wie Stradivari und Guarneri. Das neu erbaute Museum für Violinen ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

6 - Parma

Parma ist nicht nur die Stadt berühmter Musiker wie Arturo Toscanini und Giuseppe Verdi sondern auch Sitz der europäischen Lebensmittelbehörde. Die bekanntesten Produkte zum Probieren sind der Parma Schinken und der Parmesan Käse. Gern gestalten wir Ihnen ein komplettes Degustationsprogramm mit Besichtigungen.

7 - Brescia

Brescia ist eine der schönsten und ältesten Kuturstädte der Lombardei. Toll sind die gut erhaltenen Ausgrabungen aus römischer Zeit mit dem kapitolinischen Tempel im Forum Romanum sowie den Mosaikfußbäden der römischen Villen im Museum des Klosterkomplexes Santa Giulia und San Salvatore.

8 - Mantua

Mantua befindet sich südlich des Gardasees am Fluss Mincio. Mantua ist unbedingt sehenswert mit seiner mittelalterlichen Altstadt um Piazza Sordello und Piazza delle Erbe. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch der „Camera degli Sposi“ im Dogenpalast und der ehemalige Vergnügungspalst Palazzo Té der Gonzaga.

9 - Modena

Modena ist vor allem durch den Aceto Balsamico di Modena bekannt sowie als Motorsportort und das Maserati Werk. Ganz in der Nähe ist auch das Ferrari Werk.

10 - Ferrara

Der mittelalterliche Stadtkern von Ferrara innerhalb der gut erhaltenen Stadtmauer mit den engen und malerischen Gassen des jüdischen Viertels wurde in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

11- Vicenza

In Vicenza sollte man die Villa Rotonda Capra nicht verpassen, ein Meisterwerk von Palladio sowie die Villa Valmarana ai Nani mit Fresken von Tiepolo. Vom Hügel von Vicenza haben Sie einen tollen Blick und besichtigen die Kirche S. Corona, Piazza Signori, Palladio Basilika und den Dom.

12 - Padua

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit in Padova ist die Kapelle der Familie Scrovegni, die von Giotto Anfang in blau und gold bemalt wurde. Ein weiterer Schatz in Padua ist die Basilika San Antonio mit vier Kreuzgängen und vielen Kunstwerken.

Unser Reiseführer

Anreise

Die Kulturstädte der Po-Ebene lassen sich sehr gut von Mailand mit dem Zug oder dem Auto aus erreichen. Falls Sie mehr als eine Stadt besuchen wollen, dann empfehlen wir an einem der Orte zu übernachten. In den kleineren Städten ist das Nachtleben eher beschaulich und außer einem schönen Abendessen mit anschließendem Abendspaziergang ist dort eher Ruhe zu finden. So kann man dem eher hektischen Treiben in Mailand entfliehen.

Wir bieten Ihnen gerne eine Maßgeschneiderte Rundreise mit Hotels, lokalen Führungen, Eintrittskarten und Transfers an. Bitte schicken Sie uns ggf. Ihre Anfrage.

Unsere Hotelempfehlung

  • Bergamo Oberstadt: Relais San Lorenzo (Hotel 5 Sterne)
  • Brescia: Hotel Vittoria (5 Sterne)
  • Monza: Hotel de la Ville (4 Sterne)
  • Mantua: Hotel Casa Poli (4 Sterne)
  • Cremona: Hotel Villa Belussi (4 Sterne)
  • Cremona Zentrum: Hotel Impero  (4 Sterne)
  • Vicenza: Hotel Palladio (4 Sterne)
  • Padua: La Camp Suite & Spa (Hotel 4 Sterne)
  • Ferrara: Hotel Ducessa Isabella (Hotel 4 Sterne)
  • Parma: Grand Hotel de la Ville (Hotel 5 Sterne)
  • Modena:  Hotel Rua Frati 48 in San Francesco (Hotel 5 Sterne)

Themenreisen durch die Po-Ebene

Es lohnt sich, bei einer Italienreise gleich mehrere Kulturstädte zu besuchen. Wir stellen für Gruppen gern Themenreisen zusammen. Dazu finden Sie hier einige Ideen:

Thema Musik

  • Auf den Spuren von Giuseppe Verdi in Parma und seiner Geburtsstadt Busseto / Roncole und
  • Besuch der Stadt der Geigenbauer Cremona mit dem neuen Violinmuseum

Thema Gastronomie

  • Besuch der Stadt der europäischen Lebensmittelbehörde Parma
  • Besichtigung eines Museums zur Auswahl: Parmaschinken, Parmigiano Reggiano, Pasta, Wein, Salami, natürlich verbunden mit einer Degustation
  • Pastavorführung in Bologna mit Besuch des historischen Marktes und Degustation

Thema Kunst

  • Besichtigung der „Camera degli Sposi“ in Mantua
  • Besuch des lombardischen Benediktinerkloster Santa Giulia  in Brescia
  • Besuch eines oder mehrere Castelli bei Modena

Thema Motorsport

Modena wird auch das „Land der Motoren“ genannt. Das industrielle und kulturelle Erbe der Region Modena trägt Namen wie Ferrari, Maserati, Pagani Automobili, B.G.Engineering, De Tomaso, Bugatti. Zu besichtigen sind Museen und Werke.

1

Vigevano

Google Maps

2
3
4

Bergamo

Google Maps

5

Cremona

Google Maps

6
7

Brescia

Google Maps

8

Mantua

Google Maps

9

Modena

Google Maps

10

Ferrara

Google Maps

11

Vicenza

Google Maps

12
© Copyright - milano24ore since 2000